Genossenschaft Sozialstation Reiskirchen

Gemeinsam sind wir stark

Malteser Hausnotruf: Sicherheit und Selbstständigkeit im Alter

 

Der Hausnotruf der Malteser unterstützt die Selbstständigkeit im Älterwerden und bietet die notwendige Sicherheit im Alltag. Ein kleiner Funksender mit einem Notrufknopf, etwa so groß wie eine Armbanduhr, kann Leben retten. Wird er im Notfall gedrückt, wird über eine hoch sensible Freisprechanlage im Hausnotrufgerät Sprechkontakt mit den Mitarbeitern in der Malteser Hausnotrufzentrale hergestellt. Dies erfolgt automatisch von jedem Punkt in der Wohnung und funktioniert auch, wenn das Telefon nicht in Reichweite ist. Wird vor Ort Hilfe benötigt, leiten die Malteser sofort die nötigen Schritte ein. Wenn es brennt, alarmiert der angeschlossene Rauchmelder automatisch die Hausnotruf Zentrale. Diese schickt dann sofort die Feuerwehr.


Die Malteser Hausnotrufzentrale ist an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr besetzt. Der Basisdienst kostet 25 Euro im Monat. Bei Senioren mit Pflegestufe übernimmt die Pflegekasse häufig die Kosten. Wer die Variante „Komplettsicherheit“

(44 Euro/Monat) bucht, dem steht zusätzlich rund um die Uhr ein qualifizierter Hintergrunddienst zur Verfügung. Dieser leistet persönliche Hilfe vor Ort, bewahrt für die schnelle Öffnung der Tür im Notfall einen Wohnungsschlüssel sicher auf. Die Dienstleistungen sind monatlich kündbar.